Vieles ist klar, manches noch nicht. Sicher ist, dass ab dem 25. Mai 2018 die Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) nach einer zweijährigen Übergangsfrist in Kraft tritt und damit die national gültigen Bestimmungen europaweit vereinheitlicht und ersetzt. Betroffen sind alle, die automatisiert personenbezogene Daten verarbeiten, also vor allem Unternehmen, Freelancer und Selbständige.

mehr lesen